Club-News


Januar 2019

Jahreshauptversammlung

Wir haben ein neues Board!

Angelika Hüppe (3.v.l.) wurde als neue Präsidentin für das kommende Jahr gewählt. Mit ihr zusammen sind im Board (v.l.n.r.) Protokollführerin Dr. Ulrike Ganasinski, Vizepräsidentin Beate Kausch, Sieglinde Braun als Schatzmeisterin, Schriftführerin Almut Bindschus und Pastpräsidentin Gunda Günther. Wir wünschen dem neuen Board viel Erfolg für die anstehenden Aufgaben.

Mit einem wunderbaren Frühlingsstrauß dankten die Clubmitglieder der scheidenden Präsidentin Gunda Günther, die ihr Amt in den letzten 2 Jahren mit viel Engagement, mit großem Einsatz, mit vielen kreativen Ideen, mit Humor und nicht zuletzt mit viel Charme ausgeübt hat. Vielen Dank, liebe Gunda!

Das alte Board der letzten zwei Jahre zusammen mit all den Chairpersons:


Dezember 2018

Weihnachts-Gänseessen

Zum Abschluss des Clubjahres trafen sich wieder etliche Clubmitglieder zusammen mit ihren Ehepartnern zu einem vorweihnachtlichen Gänseessen, diesmal im Restaurant des Golfclubs Gut Wissmannshof.


November 2018

Waffelbacken für den guten Zweck

Es lag frischer Waffelduft in der Luft…

Am 23./24. November engagierten sich etliche IFC-Clubmitglieder während der Adventsausstellung der Gärtnerei MayGarden in Lohfelden für den Verein „Menschenskinder“, die in diesem Jahr das Waffelbacken nicht selber übernehmen konnten. Unter der Federführung von Gisela Bretthauer und ausgestattet mit guten Rezepten rührten etliche Mitglieder Teig an und backten frische duftende Waffeln, um den Verein zu unterstützen. Und es hat allen Spaß gemacht…

 


Ausflug Wandergruppe

Schon eine Tradition ist die Jahresabschlussfahrt der Wandergruppe, der sich auch in diesem Jahr Clubmitglieder anschlossen, die nicht alldonnerstags mit uns die Kasseler Umgebung genießen.

Nach früheren Reisen, u.a. nach Marburg, Fulda, Eisenach, Hildesheim oder Wetzlar, ging es diesmal nach Würzburg. Nach einem ausgedehnten Stadtspaziergang mit sachkundiger Führung trafen wir uns mit einigen Damen des Würzburger Clubs zum Mittagessen in dem Lokal „Alte Mainmühle“ an der alten Steinbrücke. Der Nachmittag bot noch Gelegenheit zur individuellen Gestaltung, bevor es per ICE wieder heimwärts ging.


September 2018

Vortrag Ilona Friedrich

Am 18. September war Ilona Friedrich, Bürgermeisterin der Stadt Kassel, zu Gast bei einem Meeting des IFC. Sie referierte sehr informativ über ihre Arbeit als hauptamtliches Magistratsmitglied und über ihre Aufgaben in ihrem Dezernat für Bürgerangelegenheiten und Soziales. Besonders widmete sie sich dem Thema „Sozialpolitik ist Zukunftspolitik“, das von außerordentlicher Bedeutung für eine Stadt sei.

Unsere Präsidentin dankte ihr zum Abschluss mit einem schönen Blumenstrauß.


September 2018

Netzwerkveranstaltung

„Zwischen allen Welten“, so lautete der Titel der diesjährigen Netzwerkveran-staltung des IFC zusammen mit den SI Clubs Kassel und den Unternehmerinnen heute, die am 12.09.18 im Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Kassel stattfand.

Gast des Abends war Frau Dr. Eva-Maria Schulz-Jander, ehem. Katholische Präsidentin des Koordinierungsrats der Gesellschaften für christlich-jüdische Zusammenarbeit, die im Gespräch mit der Verlegerin Renate Matthei etliche Stationen ihres Lebens Revue passieren ließ. Auf packende Weise ließ sie ihre Zuhörer teilhaben an den schmerzlichen Aufbrüchen ihrer Kindheit und Jugend, über viele berufliche und persönliche Stationen ihres Lebens bis zu ihrer Ankunft in Kassel. Ein Lebensweg, der durch die Odyssee ihrer Familie von 1936 an geprägt wurde, allein durch die Tatsache, einen Vater jüdischen Glaubens gehabt zu haben. Ihr Lebensschicksal steht stellvertretend für viele andere.

Mit ihrer geistreichen, charmanten und unkonventionellen Art und ihrem trockenen Humor zog sie ihre Zuhörer in den Bann. Wir danken Frau Dr. Schulz-Jander sehr herzlich, dass wir an den Stationen dieses facettenreichen Lebens teilhaben durften.

Der Erlös des Abends geht an die Soziale Hilfe e.V. Kassel für das Projekt 4 Wände – Wohnen für Frauen.

Mit köstlichem Fingerfood, kalten Getränken und angeregten Gesprächen konnte der Abend ausklingen.

     

    


Juli 2018

Sommerfest

Der Sommer meint es dieses Jahr wirklich gut mit uns. So feierten am Samstag, dem 7. Juli bei herrlichstem Sonnenschein etliche Clubmitglieder und eine große Anzahl an Ehemännern ein wunderbares Sommerfest in der Nähe von Kassel. Das schöne Bauernhaus mit überdachtem Vorbau und einem großen Außengelände bot die ideale Location für dieses Fest. Zum Gelingen trug auch ein abwechslungs-reiches Mitbring-Buffet mit süßen und herzhaften Köstlichkeiten bei und zwei Grillmeister – ausgestattet mit Schuhbecks Grillschürzen – kümmerten sich um die richtige Bräune der Bratwürste. Ein herzliches Dankeschön gilt neben allen Helfern unserem Mitglied Sieglinde Braun und ihrem Mann, die uns dieses wunderbare Ambiente zur Verfügung stellten.

Anwesend war auch Frau Claudia Hahne, die für den Verein Menschenskinder e.V. einen Scheck über 500 € entgegen nahm. Gerne unterstützt der IFC diesen Verein, der sich um Kinder psychisch kranker Eltern kümmert und mit diesem Betrag eine Kinderfreizeit finanziert.

   

Für unsere Studentin Breanna heißt es bald, Abschied von Kassel zu nehmen. Unser Mitglied Ute Vehrs-Schmidt überreichte ihr mit netten Worten einen tollen ‚Kassel‘-Beutel und die schon fast obligatorischen ‚Kassel‘-FlipFlops. Möge Breanna ihre Zeit in Kassel in schöner Erinnerung behalten.


Mitgliederversammlung

Nach monatelanger intensiver Arbeit war es geschafft: der IFC Kassel hat eine neu überarbeitete Satzung, eine neue Geschäfts- und eine Beitragsordnung. Gemeinsam hatten insgesamt sieben Clubmitglieder zusammen mit Präsidentin Gunda Günther ihr Wissen und ihre Erfahrungen eingebracht, so dass ein neu bearbeitetes und aktualisiertes Regelwerk allen Mitgliedern vorgestellt und ausgehändigt werden konnte.

Für diese tolle Leistung dankte der Club mit sommerlichen Blumensträußen ganz besonders Angelika Hüppe, Dagmar Reichert, Elke Barthel, Gunda Günther, Gabriele Rolf, Dagmar Biel und Irmgard Schulte-Bonsfeld (fehlt auf dem Foto).


Juni 2018

Vortrag UNI-Geschichten in Englisch

Zum Meeting im Juni war Frau Prof. Dr. Susanne Bach vom Fachbereich Literaturwissenschaften Anglistik der Uni Kassel eingeladen worden. In sehr amüsanter Weise plauderte sie in Englisch über Anekdoten und witzige Begebenheiten an der Uni.

Die skurrilsten Geschichten und lustigsten Begebenheiten hat sie in einem Buch „Affen im Hörsaal“ zusammengestellt, das sie uns nicht vorenthielt.


Juni 2018

Ausflug nach Frankenberg

Am 23.6. machten 16 Frauen des IFC einen Ausflug in das nordhessische Städtchen Frankenberg. Hier konnte man auch in der Altstadt überraschenderweise noch kostenlos parken. Bei einer Stadtführung wurden uns die Sehenswürdigkeiten vorgestellt. Die beiden Marktplätze mit dem Rathaus aus dem Jahr 1509, mit seinen 10 Spitztürmen und den geschnitzten Narrenfiguren von Philipp Soldau, versetzte uns zurück ins Mittelalter. In der sog. Schirn des Rathauses fand gerade ein Bauernmarkt mit regionalen Produkten statt.


Schöne Bürgerhäuser begleiteten uns auf dem Weg zur gotischen Liebfrauenkirche, mit der Marienkapelle, einem Kleinod der gotischen Architektur. Da die Damen sehr wissbegierig waren und dem Stadtführer viele Fragen stellten, konnte nur ein Teil des schönen Städtchens genauer betrachtet werden. Das Mittagessen wurde im bekannten Hotel Sonne eingenommen.


Nun kam der modernere Teil: die Firma Thonet, weltbekannt durch ihre Bugholz- und Stahlrohrmöbel, allen voran, der Wiener Kaffeehausstuhl. Bei der Führung durch das Firmenmuseum mit den vielen schönen Stühlen waren bei einigen Modellen auch Sitzproben erlaubt, bei deren Bequemlichkeit die eine oder andere Dame in ein entspanntes Nickerchen verfiel. Bei Kaffee und Kuchen ließen wir den schönen Tag in der Walkmühle ausklingen.

 


Führung Botanischer Garten

Unter der sachkundigen Leitung von Regula Ohlmeier, ehemalige Leiterin des Umwelt- und Gartenamtes in Kassel, erkundeten etliche Clubdamen ein Kleinod Kassels – den Botanischen Garten. In Nachbarschaft des Park Schönfelds wurde seit 2002 mit Hilfe von Vereinen und Förderern diese wunderbare Kasseler Gartenkunst im Stil der 50er Jahre wieder zum Leben erweckt. Vom Haupteingang erstreckt sich eine lange spalierartig angelegte Lindenallee, an der sich verschiedene Themengärten rechts und links anschließen. Vom Staudengarten über den Heilkräutergarten gelangt man zum Rosengarten und zum mit Sommerblumen bepflanzten Rondell, weiter geht’s durch die Farnschlucht zu den Teichen und zurück zum Kakteenhaus – ein wunderbar angelegter Garten, der zum Verweilen einlädt.

Zum Abschluss nach dieser tollen Führung trafen sich noch einige Mitglieder zu Kaffee und Kuchen im Bootshaus an der Fulda.


Mai 2018

Spendenübergabe Klinikum

Lachende Gesichter auf der Neuropädiatrischen Station des Klinikums Kassel gab es am 29. Mai. Im Rahmen einer kleinen Feier wurde an Herrn Dr. Funke vom Verein FreuNde eine Spende in Höhe von insgesamt 2.600 € übergeben. Hiermit wird zum einen das Projekt M.u.T.-machen - Musik und Theater – unterstützt, in dem Musiker und Konzertpädagogen des Theaters sich für neurologisch erkrankte Kinder einsetzen und musizieren. Mit dem Geld konnte jetzt ein neues E-Piano angeschafft werden.

Zum anderen kann mit dieser Spende das schon bekannte ‚Sandmännchen‘-Projekt weiter geführt werden, das von unserem Club bereits seit einigen Jahren unterstützt wird. Hierbei engagieren sich allabendlich Studenten und lesen den erkrankten Kindern Gute-Nacht-Geschichten vor.


Mai 2018

Convention in Wetzlar

Am 5. Mai nahm unsere Präsidentin Gunda Günther an der diesjährigen Convention des Deutsch-Amerikanischen Verbandes in Wetzlar teil. Nach einem Get-together am Freitagabend fand am Samstag die Mitgliederversammlung aller Clubs statt. Am Abend erhielten bei einem festlichen Dinner die diesjährigen amerikanischen Austauschstudenten ihre Urkunden über ihr Studienjahr an deutschen Universitäten – auch unsere Studentin Bereanna Casto nahm sie begeistert entgegen.


Mai 2018

Freiwillig in Kassel – das Freiwilligenzentrum Kassels

In einem informativen Vortrag stellte Frank Gerhold, Geschäftsführer des Freiwilligenzentrums Kassel, am 15.05. seine Arbeit und seine Aufgaben für die Stadt und die Region vor. Das Freiwilligenzentrum versteht sich als Plattform für Menschen und Organisationen, die sich alleine oder als Team sozial engagieren möchten und für Organisationen oder Vereine, Schulen und Kindergärten, die Unterstützung für bestimmte Projekte suchen.

Er berichtete u.a. über den alljährlich stattfindenden Freiwilligentag, über das Fest der Nachbarn, über das Projekt ‚Gute Geschäfte‘, über Ankommenspaten in der Flüchtlingshilfe, über Qualifizierung für Vereine und über die nicht leichte Aufgabe der Sponsorengewinnung.

 


Mai 2018

Frühlingswanderung

Traumwetter – schon fast hochsommerlich warm! Bei strahlendem Sonnenschein machten sich ca. 20 Clubfrauen auf den Weg zu einer Wanderung von Elmshagen nach Niedenstein. Die alljährliche Frühlingswanderung – wieder einmal perfekt organisiert von unserem Mitglied Wilma Augustin – fand am 8. Mai statt. Am Ziel der Wanderung in Niedenstein wurden alle mit einem köstlichen Mittagsmahl belohnt. Ein wunderbarer Ausflug durch die Natur Nordhessens, der viel Spaß gemacht hat.


April 2018

Landgraf Carl-Ausstellung: groß gedacht! groß gemacht?

Die große Landesausstellung im Kasseler Fridericianum widmet sich dem Wirken, dem Leben und der Politik Landgraf Carls von Hessen-Kassel. Im Rahmen einer Führung erfuhren wir von den vielen Bau- und Kulturprojekten, die er während seiner Regierungszeit in der Residenzstadt Kassel durchführen ließ. Unter seiner Herrschaft entstand der bedeutende Bergpark Wilhelmshöhe, der seit 2013 zum Unesco-Welterbe gehört. Wir erfuhren von der Ansiedlung geflüchteter Hugenotten, von der Vermietung seiner Soldaten, von seiner Incognito-Reise durch Italien, von der gezielten Heiratspolitik für seine Kinder und davon, dass einer seiner Söhne zum König von Schweden gekrönt wurde.

Im Anschluss an die Führung trafen sich die Mitglieder im nahen Café Nenninger, um sich noch weiter über die großangelegte Schau austauschen zu können.


März 2018

Führung Stadtmuseum - Sonderausstellung

Die Kunsthistorikerin, Frau Dr. Barbara Richarz-Riedl, führte uns am 7. März durch die Sonderausstellung „Hingucker“ im Stadtmuseum. Die Ausstellung zeigt 32 Kasseler Persönlichkeiten, die teils zwar weniger bekannt sind, aber dennoch durch ihr Wirken und ihre Lebensgeschichte die Stadt Kassel mit geprägt haben. Mit teils sehr persönlichen Dingen und Gegenständen aus der damaligen Zeit werden ihre Verdienste für Kassel präsentiert. Sie alle – Unternehmer, Oberbürgermeister, Künstler, Schriftsteller, Bühnenstars - haben entweder das gesellschaftliche Leben durch ihre Arbeit oder durch ihr persönliches Engagement bereichert. Im Anschluss an die Führung klang der Nachmittag noch mit einem Besuch im Gleis 1 aus.


Februar 2018

Vortrag Trachten

Am 20. Februar entführte uns Julia Dummer, Dipl.-Restauratorin für Textil und Leder, mit ihrem Vortrag in die Welt der Trachten und lies uns in das „Nähkästchen“ einer Textilrestauratorin schauen.

Für das neu eröffnete Hessische Landesmuseum hatte Fr. Dummer den Auftrag, Trachten und Trachtenteile aus Nord- und Mittelhessen zusammen zu stellen, um sie in einer neuen Ausstellung präsentieren zu können. Eine besondere Herausforderung war es dabei, die seit Jahrzehnten im Depot in Kartons und Schubladen gelagerten Einzelteile, wie Röcke, Blusen, Hemdchen, Mieder und Kopfbedeckungen, zu je einer kompletten Tracht zusammen zu fügen. In der Ausstellung werden bekannte Schwälmer und Marburger Trachten wie auch weniger bekannte Stücke der einstigen Edertaler Tracht auf insgesamt 31 Figurinen präsentiert.


 

Neujahrsempfang

Mit Sekt und kleinen Köstlichkeiten begann der Neujahrsempfang des IFC am 13.02. im Kurparkhotel Kassel-Wilhelmshöhe. Präsidentin Gunda Günther konnte fast 50 Damen, darunter etliche neue Interessentinnen, sowie ganz besonders Frau Kühne-Hörmann als Hessische Justizministerin und Ilona Friedrich als Bürgermeisterin der Stadt Kassel begrüßen.

Frau Kühne-Hörmann sprach anschließend in Ihrem Grußwort über Deutschland und Amerika, über Völkerverständigung und Studierendenaustausch, über Respekt und Toleranz und über die Rechte und Rolle der Frau in unserer Gesellschaft, die gerade Zuwanderern aus fremden Kulturen verdeutlicht werden müsse.

Im Anschluss wurden einige Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft mit Blumen und Urkunden geehrt, darunter auch Gisela Schmidt für ihre 25jährige Mitgliedschaft im IFC.

Die diesjährige Spende in Höhe von 5.000 € aus dem Erlös des Adventstees nahm H. Bechtel für den Hafen 17 entgegen und bedankte sich dafür außerordentlich; damit sei der Treffpunkt für Kinder mit dem Mittagstisch zunächst einmal gesichert.

  


Januar 2018

Jahreshauptversammlung

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung ließ unsere Präsidentin Gunda Günther das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren. Es war ein sehr erfolgreiches Jahr mit einem abwechslungsreichen Programm mit vielen Vorträgen, Ausflügen, Wanderungen, einer tollen Clubreise und einem wunderbaren documenta-Sommer - das kulturelle Highlight in Kassel.

Bei der Wahl des neuen Boards wurden die meisten Mitglieder bestätigt, nur Schatzmeisterin und Schriftführerin gaben ihre Ämter in neue Hände. Wir gratulieren allen gewählten Board-Mitgliedern sehr herzlich und wünschen ihnen viel Erfolg.


Dezember 2017

Weihnachts-Gänseessen

Zum Abschluss des Clubjahres trafen sich wieder die IFC-Mitglieder zusammen mit etlichen Ehepartnern zu einem vorweihnachtlichen Gänseessen im Golfclub Kassel-Wilhelmshöhe. Auch unsere amerikanische Studentin Breanna nahm zusammen mit ihrer Schwester daran teil. Zum ersten Mal dabei war Frau Dr. Ulrike Ganasinski, die als neues Mitglied von Ulrike Bohrmann-Witt mit einer Rose willkommen geheißen wurde.

       


November 2017

Traditioneller Ausflug der Wandergruppe zum Jahresende

Schnell war die Wandergruppe am 24.11.2017 mit dem ICE in Hildesheim angekommen. Auf dem historischen Marktplatz wurde mit Getöse der Weihnachtsmarkt aufgebaut. Eine sehr versierte Stadtführerin zeigte uns die Sehenswürdigkeiten der Stadt. Besonders beeindruckend war die Besichtigung des Doms mit Bernwardstür und dem berühmten 1000jährigen Rosenstock. Weiter ging es zur Michaeliskirche, die seit 1985 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Sie ist auch auf der 2-Euro-Münze für Niedersachsen abgebildet.


Flohmarkt für den guten Zweck

Unter der Organisation unseres Mitglieds Almut Bindschus nahm der IFC auch dieses Jahr wieder an dem „Flohmarkt für den guten Zweck“ im Mercedes Autocenter Kassel teil. Etliche Serviceclubs boten zusammen viele kleine und größere Raritäten aus Haushalt, Dachboden und Keller an, um mit dem Erlös ein soziales Projekt zu fördern. Schon früh morgens – noch vor Öffnung des Flohmarkts – warteten bereits etliche Käufer darauf, ein Schnäppchen zu ergattern.

Der Gesamterlös von über 20.000 € kommt dieses Jahr u. a. dem Verein Mädchenbus Nordhessen zu Gute.

 


Oktober 2017

Welcome-Feier für unsere neue amerikanische Studentin Breanna

Auch dieses Jahr lud Ulrike Bohrmann-Witt wieder in ihr Haus ein, um unsere neue amerikanische Studentin Breanna willkommen zu heißen. Etliche Clubmitglieder und auch einige Ehemänner folgten dieser Einladung und brachten lauter kleine Leckereien mit.

   


Oktober 2017

Deutsch-Amerikanischer Tag in Bamberg

Unter der Schirmherrschaft der US-Botschaft in Deutschland, des bayrischen Ministerpräsidenten und des Oberbürgermeisters von Bamberg fand der diesjährige deutsch-amerikanische Tag am 14.10.17 in Bamberg statt, zu dem unsere Präsidentin Gunda Günther zusammen mit unserer neuen amerikanischen Studentin angereist war.

Während des Festaktes, bei dem der VDAC Studentenaustausch sein 60jähriges Jubiläum feierte, wurde die Verleihung der Lucius D. Clay Medaille an Dirk Nowitzki, die bereits Anfang Juli stattgefunden hatte, per Videoübertragung gezeigt. Im Anschluss daran lud der Internationale Frauenclub Bamberg zu seinem 70jährigen Clubjubiläum zu einem Lunchbuffet ins Hotel Residenzschloss ein.


September 2017

In einem souveränen Impulsvortrag berichtet Antonia Schröter, Jugendbeauftragte des VDAC, am 19.09.18 über ihre Jugendarbeit im Verband. Da die in der Vergangenheit durchgeführten drei bis vier jährlichen Wochenendseminare für deutsche und internationale Jugendliche in den letzten Jahren keine große Resonanz mehr fanden, ist man dazu übergegangen, eine oder perspektivisch zwei Reisen pro Jahr in die USA für Schüler im Alter zwischen 14 und 17 Jahren anzubieten.

Schwerpunkt der Reise liegt auf Sprachunterricht, Kulturbildung und Volunteering (freiwillige ehrenamtliche Arbeit). Die Jugendlichen leben in den 2 Wochen in amerikanischen Familien, die idealerweise auch Kinder haben. Neben Bildung sollen aber auch Spaß und Spiel nicht zu kurz kommen. Sehr anschaulich wird das durch die Präsentation der diesjährigen Reise. Der IFC hat sich für 2018 vorgenommen, im Bereich Jugendarbeit aktiver zu werden und mehr Jugendlichen einen Einblick in „the american way of life“ zu ermöglichen.


Netzwerkveranstaltung - Vortrag Diana Friz

Am Abend des 13. 9. treffen sich im International House der Universität Kassel zahlreiche Mitglieder und Unterstützerinnen des Internationalen Frauenclubs Kassel, der beiden Kasseler Soroptimist-Clubs sowie von Unternehmerinnen heute zu ihrer vierten Netzwerkveranstaltung. Neu und großartig ist der Ort, fast schon traditionell das Procedere: Get-together, Vortrag, Netzwerken bei Fingerfood und Getränken.

Nachdem es 2014 um die Entwicklung Chinas ging, 2015 um das Thema Kaffee und 2016 um den Datenschutz, referiert diesmal die Autorin und Soroptimistin Diana Friz, Urenkelin von Margarethe Krupp, zum Thema Sophie Henschel und Margarethe Krupp – zwei Unternehmerinnen des Kaiserreichs. Und sie tut das charmant, kenntnisreich und sehr persönlich, besonders wenn es um ihre Urgroßmutter Margarethe Krupp und deren Tochter Bertha Krupp von Bohlen und Halbach, ihre Großmutter, geht.

Wie stets verzichtet die Referentin auf ihr Honorar, so dass die Gesamteinnahmen aus Eintritt, Getränke- und Bücherverkauf von gut 2 000 Euro in voller Höhe zu gleichen Teilen an das Malala Mädchenzentrum sowie den Förderverein der Jean-Paul-Schule gehen und die Bücherei Kirchditmold einen kleineren Betrag erhält. Bei reichlich gespendetem Fingerfood, Wasser und Wein lassen die ca. 80 Gäste den Abend mit interessanten Gesprächen ausklingen. Ein erfolgreicher, bereichernder Abend, der unbedingt nach einer Fortsetzung im nächsten Jahr verlangt.

  


 

Skulptur Linda Cunningham – RP Kassel

Am 5. September trafen sich nachmittags etliche Clubmitglieder an der Skulptur der New Yorker Künstlerin Linda Cunningham „Have We Chosen“, die 1995, 50 Jahre nach Kriegsende, unter der Initiative des IFC durch Spenden angekauft wurde und ihren Platz vor dem Regierungspräsidium Kassel bekommen hatte. Viele neue Mitglieder erfuhren zum ersten Mal von der Existenz dieser Skulptur.

Herr Dr. Harald Kimpel referierte über die Anfänge und die Aufstellung dieser Skulptur. Siehe auch unter dem Menüpunkt „Skulptur Cunningham“.

                 


August 2017

Vortrag von Bischof Hein zum Lutherjahr

Am 15.08.17 hielt Bischof Prof. Dr. Martin Hein einen sehr interessanten Vortrag zum Lutherjahr mit dem Thema: “Die umstrittene Reformation“. Bischof Hein beleuchtete die Geschichtsschreibung der letzten 500 Jahre aus verschiedenen Blickwinkeln und äußerte sich in seinem Vortrag zu drei wesentlichen Fragestellungen:

1. Was feiern wir? - Anschlag der 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg. 2. Gehört Luther ins Mittelalter oder in die Moderne? 3. War Luther ein Spalter oder Befreier der Kirche? Ein geschichtlich eindrucksvoller Vortrag, der noch anschließend Diskussionsbedarf aufwarf.

                              


Juli 2017

Vortrag Franka und Verabschiedung unserer Studentin Amber Terry

Im berichtete Frau Karin Diehl von FRANKA über die Arbeit dieses Vereins. FRANKA ist eine Fachberatungsstelle beim Diakonischen Werk zum Schutz von Frauen, die Opfer von Menschenhandel geworden sind. Oft handelt es sich um Frauen, die im Ausland mit dem Versprechen einer Arbeitsmöglichkeit angeworben und dann hier unter falschen Voraussetzungen zur Prostitution gezwungen werden. Um Wege aus dieser Gewalt und der damit verbundenen Ausbeutung zu finden, bietet FRANKA Beratung, Krisenintervention und konkrete Hilfe an.

Am Ende des Abends verabschiedete Ute Vehrs-Schmidt, Studentenbeauftragte des IFC, unsere amerikanische Studentin Amber Terry, die nach fast einem Jahr Aufenthalt in Kassel wieder in die USA zurückkehrt. Mit dabei war Lisa Zink, die ab Sommer d.J. in USA studieren wird.

Von links: Amber Terry, Ute Vehrs-Schmidt, Lisa Zink


Juni 2017

Atelierbesuch

Unser Mitglied Zarmina Massoum und ihr Mann, der Bildhauer Berahna Massoum, hatten alle interessierten Clubmitglieder Anfang Juni zu einem Atelierbesuch zu sich nach Hause eingeladen.

Schon beim Betreten des Grundstücks wurden wir von dem künstlerisch gestalteten Garten verzaubert. Sehr herzlich empfing uns das Ehepaar Massoum auf der Terrasse des Hauses und verwöhnte uns anschließend mit wunderbaren selbstgemachten Köstlichkeiten.

In dem angrenzenden Atelier bekamen wir interessante Einblicke in die Arbeit des Künstlers. Als Höhepunkt gab es am Abend noch eine Überraschung: in nur 45 min modellierte Berahna Massoum den Kopf einer Frau. Wir waren fasziniert von der Schnelligkeit, der Konzentration und der Genauigkeit, mit der Massoum modellierte und waren begeistert von dem anschließenden Ergebnis.

Herzlichen Dank für diesen tollen Atelierbesuch und die großzügige Gastfreundschaft.

      


Mai 2017

Besuch beim Institut Lauterbad

Bei einem Besuch im Institut Lauterbad, Kassel-Wilhelmshöhe, überreichten die Präsidentin Gunda Günther und das Clubmitglied Irmgard Schulte-Bonsfeld eine Spende für eine vom Institut gewünschte Tischtennisplatte für die sportlichen Einsätze und Therapiestunden der Kinder und Jugendlichen.

Bei einem informativen Rundgang der Anlage wurden die Leitlinien der heilpädagogischen Einrichtung und deren Schwerpunkte unter der fachkundigen Führung von Frau Dobiaschowski und Frau Stuck-Otto (Sportlehrerin) erläutert.


Mai 2017

Vortrag über die documenta 14

Noch vor der Eröffnung der documenta 14 in Kassel erhielten wir Clubmitglieder einen außerordentlich interessanten Vortrag von Henriette Gallus, Leiterin der Kommunikation der d14. Frau Gallus berichtete ausführlich über die bereits laufende Ausstellung in Athen und nahm uns mit auf die spannende Reise durch den griechischen Teil der documenta 14. Mit beeindruckenden Bildern und Erzählungen weckte sie in uns die Lust und die Neugier auf die Ausstellung in Kassel, die am 10. Juni 2017 eröffnet wird.

       


Mai 2017

Clubwanderung im Wolfhager Land

Ausgerechnet zur Clubwanderung setzte der für die Natur und Ernte ersehnte leichte Regen ein. Fröhlich marschierten wir Clubmitglieder von Viesebeck durch eine wunderschöne Landschaft mit tollen Ausblicken nach Lütersheim. Dort waren bereits weitere Damen zum gemeinsamen Mittagessen eingetroffen. Nach der Einkehr im Gasthaus Schaake ging es im schnellen Schritt zurück, denn der Regen war stärker geworden und die Pfade aufgeweicht. Durchnässt freuten sich alle auf den trockenen Platz im Auto. Im nächsten Jahr ist wieder Maien!

 


April 2017

Vortrag: China erneut betrachtet

Elke und Jürgen Barthel berichteten über ihre zwei Monate Aufenthalt in China. Von Weltkulturerbestätten und großartigen Museen, über Speisen, der chinesischen Pudelleidenschaft bis hin zu den Pandabären reichte das weitgespannte Themenfeld. Und dem chinesischen Mann wurde ein ganz besonderes Kapitel gewidmet. Herzlichen Dank für diesen tollen Vortrag und den beeindruckenden Bildern.


März 2017

Vortrag über die Flüchtlingssituation

Im März hielt Hans Werner Patzki, Leiter der Erstaufnahmeeinrichtung Kassel-Niederzwehren, einen beeindruckenden Vortrag über die Flüchtlingssituation, die seit der Flüchtlingswelle im Herbst 2015 in Deutschland zu bewältigen ist.

Damit Integration von Anfang an gelingt, ist das Angebot für Flüchtlinge aus dem Krisengebiet Syrien bis Afghanistan und inzwischen auch aus Ostafrika sehr vielfältig: Kindergartenbetreuung, Deutsch- und Rechtskundeunterricht, Koch- und Nähkurse, Mutter-Kind-Gruppen, Sportmöglichkeiten und Stadtrundgänge. All diese Angebote sind letztlich nur möglich mit einem Netzwerk aus Ehrenamtlichen und Unterstützern, zu denen auch unser Club gehört.

Im Anschluss an den Vortrag erinnerte Renate Berkermann mit beeindruckenden Fotos an den Club-Ausflug im vergangenen Jahr, zu dem der IFC fast 100 Flüchtlingskinder mit einigen Müttern in den Tierpark Sababurg eingeladen hatte.

 

siehe hierzu auch die Fotos "Impressionen Sababurg"


März 2017

Besuch einer InteA-Klasse mit jungen Flüchtlingen in der Willy-Brandt-Schule

Auf Initiative unseres Clubmitglieds Bettina Lomen hatte der IFC der Willy-Brandt-Schule bereits im vergangenen Jahr im Zuge der Flüchtlingswelle einen Betrag gespendet, damit spezielle pädagogische Lernspiele für Integrationsklassen mit jungen Flüchtlingen angeschafft werden konnten. Mit Hilfe dieser Unterrichts-materialien wird das Erlernen der deutschen Sprache für junge Flüchtlinge vereinfacht und trägt dadurch nicht unwesentlich zum erfolgreichen Erlangen eines Schulabschlusses bei.

Nachdem uns der Schulleiter einen umfassenden Einblick über das Schulsystem gegeben hatte, berichtete einer der Klassenlehrer über die Besonderheiten der InteA-Klassen. Während eines gemeinsamen Kaffeetrinkens erfuhren wir von etlichen jungen Flüchtlingen, aus welchem Herkunftsland sie stammen und welche Berufswünsche sie sich eines Tages zu erfüllen hoffen.

Zurzeit nehmen fast 150 Schüler und Schülerinnen aus Syrien, Afghanistan, Eritrea, dem Irak, Pakistan, Äthiopien und diversen anderen Ländern an dem Unterricht teil.

 


Februar 2017

Neujahrsempfang

Es herrschte großer Andrang, als der Internationale Frauenclub zum diesjährigen Neujahrsempfang ins Kurparkhotel Kassel-Wilhelmshöhe geladen hatte. Aufgrund einer Erkrankung der neu gewählten Präsidentin begrüßte Vizepräsidentin           Dr. Ulrike Schnell die vielen Clubdamen und besonders die vielen anwesenden interessierten Gäste sehr herzlich. Einigen Mitgliedern durfte sie zu einer langjährigen Clubmitgliedschaft mit wunderschönen Blumensträußen gratulieren; hier gilt es besonders, Irmgard Schulte-Bonsfeld zu ihrer inzwischen 45jährigen Mitgliedschaft im Internationalen Frauenclub zu beglückwünschen.

Die anschließenden Scheckübergaben aus dem Erlös des Adventstees 2016 nahm Dagmar Biel als Pastpräsidentin vor: an Iris Riedmüller wurden für den Circus Rambazotti 5.000 € und an den Verein FreuNde des Klinikums 1.500 € für das Projekt Sandmännchen übergeben, um auch hier eine kontinuierliche Fortführung des Projekts zu gewährleisten.

   


Januar 2017

Jahreshauptversammlung

Dagmar Biel ließ als scheidende Präsidentin noch einmal Revue passieren über das abgelaufene Clubjahr. Ihr gilt unser herzliches Dankeschön für ihren engagierten Einsatz, für ein sehr interessantes und abwechslungsreiches Programm, das unseren Club sehr bereicherte. In ihrer Zeit wurden verschiedene Projekte durchgeführt, und etliche neue Mitglieder schlossen sich unserem Club an.

Im Anschluss daran wurde ein neues Board gewählt. Unsere neue Präsidentin Gunda Günther wird den Club in diesem Jahr leiten. Ihr Motto „Altes bewahren, offen sein für Neues“. Wir gratulieren ihr und den anderen neu gewählten Boardmitgliedern sehr herzlich und wünschen ihr viel Erfolg.


Dezember 2016

Weihnachts-Gänseessen

Brust oder Keule – das galt es zu entscheiden beim vorweihnachtlichen Gänseessen im Golfclub Kassel-Wilhelmshöhe. Auch in diesem Jahr fanden sich wieder viele Clubmitglieder und etliche dazugehörige Ehemänner ein, um dieses wunderbar zubereitete Gänsemenü in netter Atmosphäre zu verspeisen.

Wenn das Gänseessen an einem 6. Dezember stattfindet, darf ein „echter“ Nikolaus natürlich nicht fehlen. Aus seinem großen Sack holte er nette kleine Geschenke hervor, mit denen er einigen Mitgliedern besondere Freude bereitete. Auch unsere diesjährige Studentin Amber erhielt ein kleines Präsent.

   


Dezember 2016

Ausflug zum Weihnachtsmarkt nach Erfurt

Ein stimmungsvoller Weihnachtsmarkt lockte: Anfang Dezember fuhren etliche Clubdamen mit dem Zug von Kassel nach Erfurt, um sich von dem Zauber diesen wunderschönen Weihnachtsmarktes überzeugen zu können. Gisela Bretthauer sei für die Organisation dieses schönen Adventsausfluges herzlich gedankt.


 



Oktober 2016

Deutsch-Amerikanischer Tag in München

Unter der Schirmherrschaft des amerikanischen Botschafters John B. Emerson, des bayrischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer und des Münchner Oberbürgermeisters Dieter Reiter fand am 08.10.2016 die Feier des Deutsch-Amerikanischen Tages im Alten Rathaussaal in München statt. Als Höhepunkt des diesjährigen Festaktes verlieh der VDAC die Lucius D. Clay-Medaille an den Vorsitzenden des Netzwerkes „Atlantik-Brücke“ an Herrn Friedrich Merz, der sich mit sehr netten Worten für diese große Auszeichnung bedankte. Vom IFC nahm die Vizepräsidentin Gunda Günther teil, die zusammen mit unserer diesjährigen Studentin Amber Terry angereist war. Das traditionelle Abendessen wurde im Wappensaal des Hofbräuhauses am Münchner Platzl serviert.

      



September 2016

Netzwerkveranstaltung im Bonhoeffer-Haus

Zum wiederholten Male fand eine gemeinsame clubübergreifende Netzwerkveranstaltung der SI Clubs Kassel, der Unternehmerinnen heute und des IFC mit weit über 80 Gästen statt. Zunächst erhielten Peter Schade und Yann Biehlig vom Verbund der sozialpädagogischen Kleingruppen e.V. die Möglichkeit, ihre Arbeit mit jungen Menschen aus sehr schwierigen familiären und sozialen Verhältnissen vorzustellen. Sie wünschen sich von der zu erwartenden Spende einen „richtigen“ Kicker für ihre Einrichtung.

Danach erhielt der Referent des Abends, Herr Christoph Schäfer, das Wort. Herr Schäfer ist ein anerkannter Datenschutzexperte aus Karlsruhe und als solcher europaweit tätig ist. In seinem kurzweiligen und gut verständlichen Vortrag brachte er uns das wirtschaftlich hochrelevante Thema Datenschutz und Informations- sicherheit näher.

Nach der anschließenden Fragerunde ließ es sich bei Fingerfood, Wein und guten Gesprächen im Innenhof des Bonhoefferhauses noch trefflich netzwerken. Aus dem Erlös des Eintritts, dem Getränkeverkauf und der Spenden minus einiger Auslagen verblieb für den Verbund sozialpädagogischer Kleingruppen eine Spende von 1.000 €.

  



September 2016

Welcome-Feier für unsere neue amerikanische Studentin Terry

Es ist schon fast Tradition: Auch dieses Jahr lud Ulrike Bohrmann-Witt wieder in ihr Haus ein, um unsere neue amerikanische Studentin Terry willkommen zu heißen. Etliche Clubmitglieder und auch einige Ehemänner folgten dieser Einladung und brachten lauter kleine Leckereien mit. So ließ sich der Abend in fröhlicher und geselliger Runde bei spätsommerlichen Temperaturen sogar noch draußen auf der Terrasse genießen.



August 2016

President-Summer-Party

Die Präsidentin unseres Clubs Dagmar Biel lädt zur President-Summer-Party ein. Ca. 30 Clubdamen treffen sich am 2. August bestens gelaunt im Haus der Gastgeberin vor den Toren Kassels. Die Aussicht von hier löst Begeisterung aus; so schön ist unser Nordhessen.

Ein fantasievoller Begrüßungscocktail der Gastgeberin und ein leckeres Fingerfood-Buffet, das die Damen des Clubs kreiert haben, regen zu lebendigen Gesprächen an. Die Präsidentin kündigt einen Überraschungsgast an: Nandia - aus Ulan Bator, Hauptstadt der Republik Mongolei, spricht perfektes Deutsch durch das Studium an einer deutschen Universität. Wie spannend ist es, ihre Eindrücke zu Deutschland zu hören und wie wenig wissen wir trotz interkultureller Verflechtungen über die Mongolei.

Herzlichen Dank an Dagmar Biel für diesen interessanten Nachmittag in ihrem Hause.



Juli 2016

Besuch des Stadtmuseums und Verabschiedung unserer amerikanischen Studentin Linda

Nach 6jähriger Bauzeit und umfassender Modernisierung und Erweiterung öffnete das Stadtmuseum im Juni 2016 erstmalig wieder seine Pforten und trägt damit sehr zur Bereicherung der Kasseler Museumslandschaft bei. In modernen Ausstellungsräumen präsentiert das Museum Kasseler Geschichte auf anschauliche und zeitgemäße Art. Der IFC besuchte im Rahmen einer Führung die neue und sehr interessante Sonderausstellung „Acht Jahrzehnte Foto Eberth Cassel“ mit Fotografien aus dem 20. Jahrhundert.

Nach der anschließenden Stärkung im nahe gelegenen Restaurant Vapiano ergriff unsere Studentenbeauftragte Ute Vehrs-Schmidt das Wort und verabschiedete Linda mit sehr herzlichen Worten und netten Geschenken, u. a. ein Paar witzige „Kassel-Flip-Flops“, damit sie uns zuhause immer in guter Erinnerung behalten wird.



Juli 2016

Impressionen einer China-Reise

Unser Mitglied Elke Barthel entführte uns am 19.07. zusammen mit Ihrem Mann Dr. Jürgen Barthel mit einer sehr gelungenen Präsentation in die Welt des Riesenreichs Chinas. Mit anschaulichen Fotos, gespickt mit persönlichen Erfahrungen, ließen sie uns teilhaben an ihrer fast 3monatigen Reise in dieses beeindruckende Land. Wir tauchten ein in Chinas Kultur und Geschichte, sahen Bilder von alten Kaisergräbern, Palästen und Tempelanlagen, hörten vom Leben auf der Straße, den Garküchen und dem Treiben in den Parks, erfuhren einiges über Tradition und Moderne, über Wirtschaft und Verkehr, erhielten Eindrücke von Nanjing, Wuhan und Suzhou bis hin zu den hochmodernen Megastädten wie Peking und Shanghai. Eine unglaublich bunte Mischung, die Lust macht, dieses Land selber zu erkunden. Wir freuen uns schon auf die Berichte der nächsten China-Reise.

   

 

 

Juni 2016

Besuch mit Flüchtlingskindern im Tierpark Sababurg

Der 23. Juni war bis dahin der heißeste Tag des Jahres. Ca. 100 Kinder, Mütter und Betreuerinnen der Erstaufnahmeeinrichtung in Kassel-Niederzwehren folgten unserer Einladung zu einem Besuch des Tierparks Sababurg. Die Größenordnung erzeugte in uns, den sechzehn begleitenden Damen des IFC Kassel, im Vorhinein eine gewisse Benommenheit. Doch dann setzte sich bei allen die gewohnte Tatkraft durch. Was für eine Gelegenheit, so vielen Flüchtlingskindern und Müttern einen tollen Tag zu bereiten, sie aus ihrer eingezäunten Enge herauszuholen.
Die Stadtwerke spendierten zwei große Gliederbusse zum Sonderpreis samt zwei ausgesprochen netten und hilfsbereiten Fahrern. Der Landkreis schenkte uns die Eintrittskarten für zumindest zwanzig Kinder.
Während die eine Hälfte von uns mit unseren Gästen in zwei Gruppen die Kleintiergehege besuchten, wobei besonders die vorwitzigen Ziegen ein großes Hallo hervorriefen, bereitete die andere Hälfte im Schatten der Bäume am Spielplatz ein opulentes Picknick vor. Darüber fiel die ganze Schar dann derart her, dass es in kürzester Zeit fürs erste geplündert war.
Alle – Kinder, Mütter, Betreuerinnen und wir vom Frauenclub – genossen tobender-, lachender- und schwatzenderweise den gemeinsamen, unbeschwerten Tag. Beim abschließenden Höhepunkt in Form von nicht enden wollenden Runden mit der Spielplatz-Bimmelbahn nahm der Jubel kein Ende. Das rhythmische Klatschen der Kinder klingt noch im Ohr. Zu niedlich war es, wie ein kleiner Junge, der mit Händen und Füßen zum Aufbruch überredet werden musste, aufschaute und fragte: “Morgen wieder?“
Als nach gut drei Stunden alle wieder im Bus saßen, keiner verloren gegangen war und sich niemand verletzt hatte, machte sich auch bei uns die ungewohnte Anspannung bemerkbar. Ziemlich erledigt, aber sehr zufrieden, machten wir uns auf den Heimweg mit dem guten Gefühl, dass es schön war.



Mai 2016

Convention in Berlin 2016

Die diesjährige Mitgliederversammlung des VDAC fand bei strahlendem Sonnenschein am 7.5.2016 in Berlin statt. Neuwahlen, Satzungsänderungen und Berichte des scheidenden Vorstandes dominierten die Tagung. Der IFC Kassel wurde durch die Vizepräsidentin Frau Gunda Günther vertreten.
Höhepunkt war sicherlich der Festabend, an dem nicht nur der stellvertretende amerikanische Kulturattaché, Vertreter der Politik und des Verbandes sowie der Generalsekretär von CARE DEUTSCHLAND / LUXEMBURG zu Wort kamen, sondern auch einige der diesjährigen amerikanischen Austauschstudenten. Zum Abschluss des Festabends erhielten alle Studenten ihre Urkunden, so auch unsere Studentin Linda Manthei.
Der Berliner Club hatte sich zum Ziel gesetzt, Geld zum 70. Jubiläum der Organisation CARE zu sammeln. Durch verschiedene Charity-Veranstaltungen sowie durch eine Spende des IFC-Kassel, der dafür besonderen Dank erhielt, konnte erfreulicherweise ein Scheck von 3000,00 € an diesem Abend an CARE überreicht werden.



Mai 2016

Frühlingswanderung

Zur wunderschönsten Blütezeit unternahmen etliche Clubmitglieder am 3. Mai eine Kirschenwanderung rund um Dohrenbach. Wilma Augustin hatte – wie immer zur Frühlingszeit – eine wunderbare Wanderung ausgearbeitet, die allen Frauen samt Hund sichtlich Freude bereitete. Nach 2stündigem Rundweg gab es zum Abschluss eine Stärkung im Hof Kindervatter in Witzenhausen.



Februar 2016

Vortrag über den Iran

So voll war der Saal im International House der Uni Kassel schon lange nicht mehr; ein Beweis für Interesse an Thema und Referentin. Frau Dr. Roya Janani-Sostmann entführte uns in Geschichte und Gegenwart Persiens, fesselte mit eindrucksvollen Bildern und gewählten Worten über den Iran, seinen Menschen und seine Landschaften, Kunst und Kultur, Wirtschaft und Lebensumstände. Es war ein Genuss für Auge und Ohr, abgerundet mit Speisen aus persischer Küche.

 



Januar 2016

Der Neujahrsempfang fand dieses Jahr am 26.01.2016 im Kurparkhotel statt. An diesem Abend konnte unsere neue Vizepräsidentin Gunda Günter neben etlichen Gästen auch Herrn Dr. Funke und Fr. Kienzler vom Verein „freuNde“ begrüßen, denen sie eine Spende von 5.000 €uro für das diesjährig ausgewählte Projekt „Du bist Du“ überreichte.

Darüber hinaus gratulierte sie einigen Clubdamen für ihre besonders langjährige Mitgliedschaft im IFC, darunter Anneliese Schenk und Cora Ludwig, die bereits seit 40 Jahren dabei sind. Gunda Günther selber erhielt ebenfalls Blumen für ihre inzwischen 30jährige Mitgliedschaft.


Cora Ludwig, Gunda Günther, Anneliese Schenk, Karoline Kienzler, Dr. Rudolf Funke



Januar 2016

Bei der Jahreshauptversammlung am 19.01.2016 gab die Präsidentin Dagmar Biel einen anschaulichen Rückblick über das vielfältige Programm des abgelaufenen Clubjahres. Der besondere Höhepunkt war zweifelsohne die Ausrichtung der Convention im Mai.

Neben diesem Highlight ließ sie noch weitere Besonderheiten des Clubjahres Revue passieren, wie z. B. die Clubreise nach Görlitz, die Fahrt zur Monet-Ausstellung nach Frankfurt, die gelungene Netzwerkveranstaltung mit den Soroptimistinnen und natürlich der Höhepunkt des Jahres, der Adventstee. Besondere Vorträge, wie z. B. über die Rolle der Frau in China wie auch in der Türkei oder der Vortrag über „den langen Weg bis zu Gleichberechtigung der Frau im Grundgesetz“ wurden nochmals hervor gehoben.

Allen Clubmitgliedern, die in vielfältiger Weise zum Gelingen des Clubjahres beigetragen hatten, dankte die Präsidentin mit einer Rose. Im Anschluss daran wurde das neue Board gewählt.



Dezember 2015

Weihnachts-Gänseessen

Am Dienstag, den 01.12.2015, begrüßte die Präsidentin Dagmar Biel etliche Clubmitglieder und deren Ehemänner zu einem vorweihnachtlichen Gänseessen im Clubhaus des Golfclubs Kassel-Wilhelmshöhe. Bereits seit vielen Jahren ist dieses Gänseessen zur Tradition geworden und dient dem geselligen Miteinander zum Jahresausklang. Ein leckeres Menue, nette Gespräche und eine entspannte Atmosphäre runden dieses Beisammensein ab.

   



November 2015

Flohmarkt für den guten Zweck bei Mercedes

Am Sonntag, den 15.11.2015, herrschte ab 10:00 h großes Gedränge in der Mercedes Niederlassung in Kassel. Wie schon in den Jahren zuvor, hatten sich etliche Kasseler Serviceclubs zusammen getan, um den Flohmarkt für den guten Zweck zu organisieren.

Verkauft wurden Kleidung, Porzellan, Spielzeug und Haushaltsgegenstände jeglicher Art, dessen Erlös einem sozialen Projekt zu Gute kommt. Auch der Verkauf aus dem großen Kuchenbuffet trug zur Erhöhung des Erlöses bei. Am Ende konnte dieses Jahr dank vieler kauffreudiger Flohmarktbesucher ein Gesamterlös von 18.000 € erreicht werden – ein supertolles Ergebnis, das von Mercedes noch auf 20.000 € aufgestockt wurde.

Dieser Betrag geht je zur Hälfte an den Mädchenbus Nordhessen e.V. und den Deutschen Kinderschutzbund in Kassel.



Oktober 2015:

Welcome-Feier für unsere neue Studentin Linda

Am 08.10.2015 trafen sich einige Clubmitglieder im Hause unseres Mitglieds Ulrike Bohrmann-Witt, um unsere neue Studentin Linda willkommen zu heißen. Es war ein geselliger Abend in privater Atmosphäre, an dem auch einige ehemalige Studenten teilnahmen. Lauter kleine mitgebrachte Leckereien sorgten für das leibliche Wohl. Ein herzliches Dankeschön an Ulrike Bohrmann-Witt, die schon zum wiederholten Male diese Welcome-Feier ausrichtete.


Studentin Linda
Präsidentin Dagmar Biel
Clubmitglied Almut Bindschus

Studentenbeauftragte Ute Vehrs-Schmidt
ehem. Student Daniel Busch, ehem. Studentin Anna Petzold
Studentin Linda
 
 

September 2015:

Studentin Linda Manthei in der Hessischen Staatskanzlei

Zusammen mit unserem Mitglied Helga Barthel besuchte unsere Austauschstudentin Linda Manthei auf Einladung der Staatsministerin der Justiz Eva Kühne-Hörmann MdL die hessische Staatskanzlei in Wiesbaden. Dabei entstand dieses schöne Foto.


Studentin Linda Manthei, Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann MdL
 
 

Netzwerkveranstaltung am 8.9.2015 im Dietrich-Bonhoeffer-Haus

Bei dieser Veranstaltung handelte es sich um die gemeinsame Veranstaltung des Internationalen Frauenclubs Kassel (IFC), der beiden Soroptimist-Clubs von Kassel (SI) sowie der Unternehmerinnen heute (U-heute). Zum zweiten Mal nach 2014 haben sich Frauen aus diesen vier Clubs zusammengefunden, um mithilfe eines interessanten Vortrags, eines angenehmen Rahmenprogramms und eines lohnenden Ziels zu gemeinsamem Erfolg zu kommen.

Der Vortrag mit dem Titel „Kaffee – die Geschichte des schwarzen Goldes und sein Siegeszug um die Welt“, gehalten von Herrn Reinhard Laszig, einem Urologen aus Kiel, bot eine unterhaltsame Mischung aus Geschichte, Geographie, Biologie, Kultur- und Landeskunde, die den über 90 Zuhörerinnen und Zuhörern mit Charme, Humor und so manchem Augenzwinkern vermittelt wurde.

Im Anschluss war Netzwerken angesagt. Die Mitgliedsfrauen der vier Clubs, ihre Partner, Freundinnen und Gäste ließen das Gehörte in fröhlichen Gruppengesprächen nachklingen und genossen das kostenlose Fingerfood-Buffet. Sehr passend zum Thema war der Stand von Frau Ringling, der Inhaberin der ersten Kasseler Kaffeerösterei, mit Kaffee- und Espressoausschank.

Der Erlös der Veranstaltung aus Eintrittskarten- und Getränkeverkauf in Höhe von 1100 Euro ging wie im letzten Jahr an das Schülermentoring des Vereins Jumpers e.V. Während im letzten Jahr eine Ferienfreizeit für Neuntklässler in Irland von dem Geld mitfinanziert wurde (eine Mentee berichtete begeistert davon), soll das Geld diesmal in den Aufbau eines Mentoringprogramms für Grundschüler fließen.

Sollte sich für nächstes Jahr wieder ein interessantes Thema sowie ein Referent, der auf seine Gage verzichtet, finden, wird diese erfolgreiche und bereichernde Veranstaltungsreihe bestimmt fortgesetzt werden.

 
 


Februar 2015

Neujahrsempfang im Kurparkhotel Kassel mit Ehrung der Jubilare

 

Hildburg Withof erhält eine Urkunde für ihre 50jährige Mitgliedschaft im IFC