Convention 2015



Im Mai 2015 hatte der Internationale Frauenclub Kassel zur VDAC-Jahreshauptversammlung in die documenta-Stadt Kassel eingeladen. Trotz eines Lokführerstreiks, der einige Abmeldungen nach sich zog, wurde diese 68. Convention ein voller Erfolg.

Die bereits am Freitag angereisten Convention-Teilnehmer erlebten einen Begrüßungsabend hoch über den Dächern Kassels mit einem spektakulären Blick vom Herkules über die Stadt und die Kulisse des Bergparks.

Während am Samstag die Delegierten an der Mitgliederversammlung teilnahmen, bereiteten die Damen des IFC Kassel den Studenten und mitgereisten Begleitpersonen einen abwechslungsreichen Tag. Sowohl ein Vortrag mit Empfang im Rathaus durch den Stadtkämmerer, Herrn Dr. Jürgen Barthel, als auch Informationen über den Kasseler Aschrottbrunnen durch den Künstler Dr. Horst Hoheisel standen auf dem Programm. Am Nachmittag boten Clubmitglieder einen Spaziergang zu den zahlreichen im Stadtbild verteilten documenta-Kunstwerken an.

Der Festabend stand dann ganz im Zeichen der deutsch-amerikanischen Freundschaft. Erstmalig fand während einer Convention eine Podiumsdiskussion in englischer Sprache zu dem Thema „Die Zukunft der transatlantischen Beziehungen“ statt. Auf dem Podium diskutierten Lisa A. Vickers, stellvertretende Generalkonsulin des Generalkonsulats der USA in Frankfurt, Sarah Wagner, Mitarbeiterin der Atlantischen Akademie, Claudia Finkbeiner, Professorin für Anglistik und Amerikanistik an der Universität Kassel, Oberst a.D. Hans Werner Patzki und Jacob Schrot, VDAC-Präsident. Den Abschluss des Abends bildete die Verleihung der Urkunden an alle amerikanischen Austauschstudenten, bevor sie nach ihrem Studienjahr wieder in die USA zurückkehren.

Am Sonntagvormittag, während der VDAC-Vorstand tagte, unternahmen die Studenten und interessierte Convention-Teilnehmer einen Spaziergang bei herrlichem Sonnenschein durch den Bergpark Wilhelmshöhe, der seit 2013 als UNESCO Weltkulturerbe anerkannt ist. Den Abschluss der dreitägigen Veranstaltung bildete ein fröhliches Picknick im Park, zu dem die IFC-Clubmitglieder mitten auf die Schlosswiese eingeladen hatten: nordhessisch, vielfältig, köstlich, locker und ganz entspannt.